ITALIEN-1.ETAPPE/LIGNANO

wir beschließen, den heurigen 3-wöchigen sommerurlaub in italien zu verbringen. wie immer haben wir im vorfeld einen groben etappenplan erstellt, den wir jedoch situationselastisch an jeweilige lust-laune und wetterbedingungen anpassen.unsere erste station führt uns wie immer nach lignano. hier wissen wir schon stellplätze und bevorzugte restaurants.

#tipp 1

stellplatz 1

da wir spät ankommen und uns der hunger plagt, fahren wir gleich zum großen parkplatz vor dem stadion, wo daneben ein restaurant zu finden ist.

parcheggio stadio

Viale Europa, 146, 33054 Lignano Sabbiadoro

#tipp 2

restaurant

Oasi del Pesce

Viale Europa, 146, 33054 Lignano Sabbiadoro

das restaurant ist eher imbissmäßig. es gibt hier keine tischdeko und keine stoffservietten beispielsweise. die bedienung ist jedoch freundlich. das essen kommt schnell und schmeckt gut. außerdem sind die preise ausgesprochen günstig. besonders haben es uns die gegrillten kleinen sardinen angetan, welche wir dort regelmäßig bestellen.

gleich am morgen, nach einer unerträglich heißen nacht, fahren wir mit dem rad zu einem strandcafe, wo wir uns nach dem feuerwerk anlässlich des 15.august erkundigen.

leider wird es in diesem jahr durch die gefahr von waldbränden nicht stattfinden. lediglich die kellnerInnen sind verkleidet und das cafe mit luftballons geschmückt. wir beschließen trotzdem noch eine nacht zu bleiben, da wir baden und am abend auch noch shoppen gehen wollen.

 

#tipp 3

restaurant

unser eindeutiges lieblingsrestaurant in lignano ist:

Pulcinella

Via Centrale, 17, 33054 Lignano Sabbiadoro

die calamari fritti, tiramisu und profiterole ein gedicht und hier gefällt uns auch das ambiente. shopping-ermattet haben wir eine gute nacht. es ist auch wesentlich weniger heiß.

am nächsten morgen, als wir unseren rosrolls verlassen, können wir unseren augen kaum trauen. der parkplatz ist voll und direkt vor uns findet der wöchentliche markt statt. deshalb bleiben wir noch. u ersteht bikinioberteile, weil alte durch den gewichtsverlust nicht mehr passen. k eine maske mit der italienflagge.

wir beschließen nun einen bekannten campingplatz in chioggia anzufahren und die stadtbesichtigungen auf später zu verschieben. die wettervorhersage spricht von weiterhin heißem wetter und da ist baden einfach die für uns bessere und gemütlichere wahl.

am ende unseres urlaubs steuern wir erneut lignano an. wir fahren zunächst zum campingplatz sabbiadore. wir wollen einen ruhigen platz. dies teilen wir auch dem platzwart mit. wir bekommen einen platz, wo hinter uns im zelt samt wohnmobil 10 jugendliche schreien und feiern. vor uns fristen 2 röchelnde riesenhunde ihr dasein. alles intervenieren um 1 und 2 uhr nachts bleibt wirkungslos. auch die ohrstöpsel helfen nicht. am morgen danach verwerfen wir unseren plan, länger hier zu stehen. k zahlt und klagt an der rezeption unser leid. wenigstens dürfen wir gratis den ganzen tag stehen bleiben und bezahlen nur den standardplatz. dies ist günstig wegen unseres schirms, den wir am strand gelassen hatten. auch gegen eine ordentliche dusche des abends, ist nichts einzuwenden. dann fahren wir und wählen wir einen anderen stellplatz als bei der hinfahrt.

#tipp 4

stellplatz

via lungolaguna

entlang dieser straße gibt es immer wieder genügend schrägparkplätze, wo parken erlaubt ist. wir haben diesmal besonderes glück. hinter unserem platz befindet sich gleich eine picknickbank, wo wir unseren lunch einnehmen.

#tipp 5

radfahrt

oberhalb der straße ist auch gleich ein radweg entlang des meeres.

wir fahren zum hafen und von dort zu unserer lieblingsbäckerei.

#tipp 6

bäckerei

Bakery Gobatto Snc

Via Julia, 4, 33054 Lignano Sabbiadoro

diese bäckerei liegt neben dem campingplatz sabbiadore. das baguette und das olivenciabatta lieben wir.

am abend finden wir zum ersten mal auch DEN platz von u ;-).

#tipp 7

bier und chips

bei den strandcafes ist es üblich, zu alkoholischen getränken gratis eine schüssel chips zu bekommen. dies muss man jedoch bei der bestellung auch kundtun, wie wir merkten.

am morgen gehen wir entlang des meeres (lungomare lignano) laufen und gönnen uns danach unseren letzten espressi decaffinato.

gern kommentieren