ANTWERPEN- 11. ETAPPE DEUTSCHLAND/ BELGIEN

brügge- sint niklaas 1:01

sint niklaas- antwerpen 40 min

nach der stadtbesichtigung von brügge auf dem weg nach antwerpen machen wir in sint niklaas eine Pause.

der name antwerpen heißt sinngemäß „Hand werfen“  und geht auf die Brabo-Legende zurück.

#tipp 1

stellplatz

parkplatz katara therme

wir nächtigen außerordentlich ruhig!

wir besuchen die Therme Katara mit einzigartiger saunalandschaft. nachdem wir in der claudiustherme (köln) bereits um 5 Euro floaten konnten (in oberlaa kostet es 53 euro!!!), lernten wir hier verschiedene sehr wohltuende hamamrituale kennen. gesäubert und frisch duftend geht es weiter nach antwerpen.

stellplatz antwerpen

Vogelzanglaan

wir nächtigen in antwerpen auf dem stellplatz mit dem hübschen namen  „Vogelzang“. der stellplatz selbst erweist sich jedoch als weniger hübsch, aber zweckmäßig, günstig und ziemlich leer. sprich wir konnten parken, wo wir wollten.

#tipp 2

stadtbesichtigung

nachdem brügge unser highlight-städtchen war, muss es auch einen „verlierer“ bei unseren stadtbesichtigungen geben- antwerpen. es mag sein, dass es am gerade stattfindenden „Bollekes Fest“ lag. es waren einfach zu viele menschen in den straßen rund um den hauptplatz zugegen (anmerkung 2020: das störte uns bereits ein jahr vor covid 19).

#tipp 2

rubenshaus

das rubenshuis ist sehenswert.

nett, dass wir einem künstler beim zeichnen zusehen dürfen.

künstler

der außenbereich gefällt uns besonders gut!

#tipp 3

radfahrt entlang der schelde

#tipp 4

hafen

der hafen von antwerpen ist der 2tgrößte in europa.

#tipp 5

Kneipe

wir haben glück, denn nicht jede und jeder wird in das versperrte lokal eingelassen. wir werden zu einem paar gesetzt, das definitiv vater und tochter sein muss. wir rätseln…

sie kommen aus trier, worauf wir uns tipps holen und beschließen, auch diese stadt noch sehen zu wollen.

das bierhuis selbst ist ein wirkliches original. bis zum letzten eck angeräumt mit ramsch, stofftieren und etlichem anderen unnötigen zeug. wir warten länger auf die gewünschte bierverkostung. es sind noch nicht alle gläser vorrätig, da auch andere gäste diesen wunsch hatten. jedes bier wird ausschließlich im passenden glas ausgeschenkt. in der kneipe warten 700 sorten auf ihren einsatz. wir verkosten dennoch nur einige wenige. es munden dann letzten endes auch eher wenige. dennoch einen versuch wert ist die verkostung, schon alleine wegen des rituals, allemal. die besitzerin ist ebenfalls ein original.

Bierhuis „Kulminator“: Vleminck 32 S42

gern kommentieren